Im April gibt es Impulsvorträge

Gleich zweimal hat Ralf die Gelegenheit zu unserem Herzensthema Zukunft der Arbeit zu sprechen



Trotz des relativ kurzen Monats April freuen wir uns darauf sehr: Gleich zweimal wird Ralf im Unternehmenskontext einen Impulsvortrag halten. Zu unterschiedlichen Themen, aber zu einer wichtigen Sache: Die Zukunft unserer Arbeit! Worum wird es dabei gehen?


Beginnen wir mit dem Highlight, was die Anzahl der Teilnehmer:innen angeht, bei der DB Deutsche Bahn:


Einmal neue Arbeit und zurück ?! - Wie sieht die Zukunft unserer Arbeit nach Corona aus?


1.600 Einladungen sind vom Unternehmen zu der Veranstaltung ausgesprochen worden, die im April virtuell stattfinden wird. Das ist selbst für Ralf ein besonderes Event:


Bis 500 Teilnehmer:innen hatte ich bislang live, im virtuellen Kontext ca. 300 Teilnehmer:innen. Das aber ist der Hammer!

Wobei es wahrscheinlich, mal abgesehen von der aufwendigeren Technik die für solche Großveranstaltungen notwendig sind, aber leider (!) garnicht auffallen wird, wie viele Menschen zuhören. Denn am Ende wird man sie leider nicht sehen können. Deshalb ist eben wichtig durch die Technik Interaktion herzustellen. Live Abfragen und Fragen&Antwort sind gut möglich, so dass dieser Draht zumindest erhalten bleibt, wenn Ralf am Ende alleine vor der Rechner steht. Dazu sagt er:


"Eigentlich finde ich es schade. Denn die Veranstaltungen in solcher Größe sind live immer etwas besonderes. Es ist wie eine Reise in der Achterbahn. Am Anfang wenn Du auf die Bühne gehst, hast Du immer die Angst das Du etwas vergisst, oder Dein inhaltliches Konzept nicht aufgeht. Aber bist Du dann erstmal oben, spürst Du schon nach wenigen Sätzen wie eine Verbindung zwischen Dir und dem Publikum entsteht. Das ist ein magisches und sehr intensives Gefühl. Das fällt natürlich weitestgehend weg bei virtuelles Speakings. Aber es wird eine Zeit kommen, in der das wieder stattfinden kann und darauf freue ich mich."


Worum wird es bei dem Vortrag der DB Deutsche Bahn gehen?

In einem unglaublichen Tempo hat die Krise unsere gewohnte Art zu arbeiten auf den Kopf gestellt. Das bringt für Unternehmen eine seltene, aber auch außergewöhnliche Chance mit sich, unsere Arbeitswelt neu zu denken und zu entwickeln. Was sich dabei ändern wird und worauf es dabei ankommt - darum wird es in diesem Impulsvortrag gehen.


Etwas kleiner aber genauso spannend wird es im Impulsvortrag für die Chemie Rheinland.

Hier wird es um das Lernen gehen.


People Development - Der Weg vom Frontalunterricht zum agilen Lernen


Gute Fach- und Führungskräfte sind ein zentraler Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Aus diesem Grund spielt die Mitarbeiter:innenentwicklung, insbesondere vor dem Hintergrund der heutigen Veränderungsgeschwindigkeit eine wichtige Rolle. Von jede/r Einzelnen wird gefordert, sich ständig zu verändern und weiterzuentwickeln. Trotzdem ist die Mitarbeiter:innnentwicklung in Unternehmen heute immer noch oft geprägt von Frontalunterricht und einem Angebot, das nach dem Gießkannenprinzip und somit wenig individuell konzipiert wird. Deshalb geht es darum, wie man neue Wege des betrieblichen Lernens und insbesondere das „agile Lernen“ jedes einzelnen Mitarbeitenden fördern kann. Dabei wird u.a. auf die Themen Lerneffizienz und „Lebenslangen Lernen“ eingegangen.


Schritte durch die Ralf führen wird sind:

  • Wie gelingt es Unternehmen die Entwicklung der Mitarbeiter:innen nach deren Bedürfnissen auszurichten?

  • Wie gestaltet man die Vermittlung von Wissen lerneffizienter?

  • Wie fördert man lebenslanges Lernen?


Spannende Themen wie Ihr seht! Sofern ihr auch Interesse habt euer Gehirn mit neuen Impulsen anzuregen oder an solchen Themen zu arbeiten. Schreibt uns! Wir freuen uns immer über neue Herausforderungen.


Du hast Fragen oder Anregungen?

experiences that change you

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weißes Xing
  • Weiß LinkedIn Icon

©

2021