Top 25 Digitale Moderations-Tools

Hilfreiche Werkzeuge im Überblick


Seit Monaten sind alle vermehrt digital unterwegs und auch wir haben dementsprechend in der Moderation von virtuellen Workshops und Veranstaltungen unseren Erfahrungsschatz weiter ausgebaut. Für diejenigen unter Euch, die sich auch intensiver mit dem Thema beschäftigen möchten, haben wir eine Liste mit den 25 wichtigsten digitalen Werkzeugen für Online-Workshops & -Events zusammengestellt.


Technik ist nicht alles, kann jedoch vieles erleichtern.

Bei der Moderation von Online Workshops ist es hilfreich zu wissen, welche digitalen Tools zur Verfügung stehen und wie diese effektiv eingesetzt werden. Es ist daher notwendig, sich bei der Vorbereitung auf die passenden Werkzeuge zu fokussieren, die die Durchführung von virtuellen Meetings, Workshops und Veranstaltungen wirksam erleichtern. Doch wie nicht anders zu erwarten, gibt es auch bei diesen Tools eine Fülle von möglichen Optionen, was die Suche nach den passenden Programmen erschwert.

Um Euch eine Orientierungshilfe zu bieten, haben wir eine Liste von nützlichen Hilfsmitteln mit ihren Vor- und Nachteilen zusammengestellt. So könnt Ihr selbst testen, welche der Tools für Eure Vorhaben gut geeignet sind.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Video-Konferenzen

Zoom

Zoom ist eine cloud-basierte Audio- und Videokommunikationsplattform. Wir nutzen Zoom u.a. bei Webinaren mit vielen Teilnehmer:innen.

👍 Vorteile

  • HD-Video und Audio, Aufzeichnung und Transkription jeder Sitzung, Bildschirmfreigabe und Co-Kommentierung, Chat und Dateifreigabe

  • Unterstützt bis zu 1.000 Teilnehmer:innen und lässt sich in Outlook & Gmail integrieren

  • Bilder können als Hintergründe hochgeladen werden

👎 Nachteile

  • Der kostenlose Plan hat nur ein 40-Minuten-Limit für Treffen von 3 oder mehr Personen.

  • Es gab einige Fehler, die die Sicherheit beeinträchtigen, aber Zoom hat aktiv Aktualisierungen vorgenommen, um diese Probleme zu beheben. Es sollte je nach Inhalt und Ziel der Veranstaltung auf die Datenschutzrichtlinien geachtet werden, denen das Event und die Teilnehmer:innen unterliegen.


MS Teams

Teams ist ein Videokonferenz- und Zusammenarbeitstool, das Teil von Microsoft Office 365 ist. Viele unserer Kunden nutzen dieses Tool intern - daher auch wir für gemeinsame virtuelle Workshops.

👍 Vorteile

  • Vollständig vereinheitlichte Kommunikations- und Kollaborationsplattform, bestehend aus Videokonferenzen, Instant Messaging, Datenspeicherung und Anwendungsintegration

  • Nahtlose Integration mit E-Mail, ermöglicht den Zugriff auf Kontakte, E-Mails und gemeinsam genutzte Kalender

👎 Nachteile

  • Die Ordnerstruktur ist etwas verwirrend. In Konversationen hochgeladene Dateien werden im Stammordner des Kanals gespeichert. Wenn jemand versucht, die Dateien zu organisieren und sie in verschiedene Ordner zu verschieben, werden die Dateiverknüpfungen in den Konversationen unterbrochen.

  • Die Bausteine von Teams sind nicht sehr flexibel (man kann Kanäle nicht zwischen Teams verschieben). Dies führt manchmal zu Zeitverlusten, da man manuell Kopien erstellen muss.


Google-Hangouts

Hangouts ist die Kommunikationsplattform von Google. Sie ist gut geeignet für kurze Absprachen im Team oder mit Partnern und Kunden.

👍 Vorteile

  • HD-Video- und Audio-Anrufe, Instant Messaging, gemeinsame Bildschirmnutzung und Integration mit G-Suite-Tools

  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung innerhalb von Hangouts

👎 Nachteile

  • Es gibt keine Grid-Ansicht der Teilnehmer, es sei denn, man lädt ein Plug-in eines Drittanbieters herunter.

  • Die Besprechungen können aufgezeichnet werden, aber es ist relativ komplex und funktioniert nur über private Hangouts On Air mit YouTube Live (es gibt eine Enterprise-Version der G-Suite, in der die Aufzeichnung enthalten ist).

  • Die Tonqualität und das Netzwerk können unzuverlässig sein.